Top Überschriften, die Aufmerksamkeit erregen [+ Gratis-Vorlage]

Kurz-Anleitung für klickstarke Überschriften – inkl. Vorlage zum Abgucken!

Top-Überschriften schreiben + Vorlage.jpg

Die Headline, deine Hauptüberschrift, ist der erste Kontaktpunkt zwischen dem Leser und deiner Website.

Ist deine Überschrift langweilig, klickt auch niemand darauf.

Erregt sie Aufmerksamkeit, stürmen Besucher deine Website in Scharen.

Kein Witz!

Genauso läuft es wirklich im World Wide Web.

Denn die Überschrift bzw. der Seitentitel ist deine digitale Visitenkarte.

Um aus der Unmenge an Suchergebnissen und Online-Inhalten hervorzustechen, muss deine Hauptüberschrift einiges leisten.

Und das gelingt dir durch….abgucken.

Ja, richtig gelesen:

Abschreiben ist erlaubt.

Natürlich nicht eins zu eins, das wäre nicht nur ethisch verwerflich, sondern würde dir auch Minus-Punkte bei Google bescheren.

Aber Inspiration darfst du dir ruhig holen.

3 Grund-Prinzipien für klickstarke Überschriften

Von nichts kommt nichts.

Du musst dir also schon etwas Mühe geben, damit deine Überschriften zum Weiterlesen animieren.

Eine gute Überschrift beschreibt den Inhalt, zeigt Mehrwert auf, funktioniert ohne Kontext und drückt Dringlichkeit aus.

Eine gute Überschrift beschreibt den Inhalt, zeigt Mehrwert auf, funktioniert ohne Kontext und drückt Dringlichkeit aus.

Darum geben große Marken und Konzerne oft gleich 25 verschiedene Headlines in Auftrag. Die besten davon schaffen es dann auf die jeweilige Website und werden abwechselnd getestet.

Aber das nur nebenbei...

Folgende 3 Punkte hat eine Top-Headline zu erfüllen:

  1. präzise Inhaltsbeschreibung

    – um was geht‘s hier überhaupt?

  2. Mehrwert herausstellen

    – was bringt dein Text dem Leser?

  3. Klarheit ohne Kontext

    - kann die Überschrift für sich allein stehen und trotzdem genug aussagen?

  4. Dringlichkeit ausdrücken

    – warum sollte der Leser seine wertvolle Zeit für diesen Text opfern?

Aber bitte kein Clickbaiting betreiben (= reißerische Titel).

Ich sag‘s nochmal eingehend: Bittääää nicht!!!

Damit kannst du zwar kurzfristig viele Klicks einheimsen, das Image deiner Marke prägst du aber negativ.

Und zwar nicht nur in meinen Augen – immerhin kann die ganze Welt dir zuschauen 😉

Fakten-Check:

Das solltest du beim Erstellen von Überschriften beachten

a) die ideale Länge von Überschriften

Deine Überschrift in den Suchergebnissen muss vollständig zu lesen sein. Ansonsten wirkt sie wenig attraktiv.

Als Richtwert gilt eine maximale Zeichenlänge von 65 inkl. Leerzeichen.

Alles was darüber hinaus geht, wird von Google rigoros abgeschnitten.

Bsp:

Diese Zeile hat zum Beispiel genau 65 Zeichen inkl. Leer-Zeichen.

b) die perfekte Wort-Anzahl in Überschriften

wortanzahl-ueberschriften.jpg

Online-Texte werden häufig „nur“ gescannt, bis ein Schlüsselbegriff auftaucht, der zum Lesen animiert.

Darum liegt das Haupt-Augenmerk von Internetnutzern auf den ersten und letzten 3 Wörtern in Headlines.

Laut einer Studie von Kissmetrics performen sogar Überschriften mit 6 Wörtern am besten.

Ganz so genau darfst du es mit dieser Angabe allerdings nicht nehmen.

Dogmatismen sind sowieso fehl am Platz – ob in der Suchmaschinenoptimierung, beim Schreiben, im Leben – überhaupt!

Viel mehr sagt uns diese Erkenntnis, dass Anfang und Ende einer Überschrift wohlüberlegt sein sollten.

c) SEO-Tipp: Keyword an den Anfang stellen

Untersuchungen beweisen zudem: Titles bei denen das Keyword am Anfang steht, erhalten häufig ein besseres Ranking.

Das ist nicht allein Google zu verdanken, sondern ebenso dem Leser. Er ist es schließlich, der die ersten Wörter deiner Überschrift scannt.

Findet sich dort der gesuchte Schlüsselbegriff, mag das natürlich Google, doch auch der Leser fühlt sich bestätigt…

– und Klick, schon ist er auf deiner Seite!

Top-Überschriften, die gern geteilt werden

Doch welche Headlines kommen am besten an und wieso?

Bevor ich dir meine Headline-Vorlage unter die Nase halte, möchte ich dir einen Überblick über die erfolgreichsten Überschriften geben.

Dazu orientiere ich mich an einer Analyse von Buzzsumo von 2016: die Kollegen untersuchten, welche Headlines auf Linkedin besonders oft geteilt wurden.

Und das sind die aufschlussreichen Ergebnisse:

  • Warum du … solltest

    erhält im Mittel 368 Shares

    Klingt nach einem spezifischen Erkenntnisgewinn für den User.

    Das Versprechen solltest du auch unbedingt einhalten!

  • “Was du von … lernen kannst”

    wird ca. 357 mal geteilt

    Jap, klassisches Storytelling.

    Echte Personen treten in den Fokus – und zwar erfolgreiche. Das weckt Emotionen und garantiert praktikables Wissen.

  • “Die Zukunft des/der …”

    mit durchschnittlich 326 Shares

    Der Blick in die Zukunft erregt nicht nur Neugier. Information und emotionaler Trigger sind geschickt verknüpft.

  • “Wie Sie/Du …”

    ca. 277 Shares

    Tutorials sind äußerst beliebt. Vor allem lässt diese Einleitung mitschwingen, dass ein kompliziertes Thema einfach erklärt wird.

    Und wir Menschen lieben es nun mal einfach.

  • “Du musst/Sie müssen …”

    wird ungefähr 255 mal geteilt

    Ein Appell, der zugleich Dringlichkeit ausdrückt und polarisierende Formulierung mit Information koppelt.

Vorlage für gute Überschriften – Abschreiben erlaubt!

top-ueberschriften-mit-vorlage.jpg

So, nach dem ganzen Vorgeplänkel, geht‘s jetzt endlich in medias res!

Hier habe ich dir einige Vorlagen mit Beispiel-Headlines zusammengestellt.

Du kannst sie direkt als Textbausteine nutzen und einzelne Wörter austauschen, um dein Thema darin unterzubringen.

1) Listen

  • 11 Tools, die dir die Keyword-Recherche vereinfachen

  • Die besten 5 Alternativen zu Facebook

  • 3 erfolgreiche Blogger, von denen du perfekt Bloggen lernen kannst

  • Die 7 schlimmsten SEO-Fehler und wie du sie vermeidest

  • 10 Gründe, warum niemand deinen Blog liest

  • 33 Dinge, die die meisten Marketer nicht kennen

  • Die 20 besten Blogs übers Reisen – und warum du sie lesen solltest

  • 6 Dinge, die erfolgreiche Autoren jede Woche tun

  • 9 Tipps, die dich zu einem besseren Schreiber machen werden

  • Mein 1. Jahr als Freelancer – was schief lief, was ich daraus gelernt habe und wie du es besser machen kannst

2) Anleitungen

  • Wie du in 7 Schritten einen Online-Kurs aufbaust, der verkauft

  • Wie du schnell und einfach mit dem Bloggen startest – auch wenn du noch nicht ganz bereit bist

  • In 12 Schritten zum Profi-Texter – die ultimative Anleitung

  • Wie du ehrlich im Internet Geld verdienst – ohne deine Eltern zu blamieren

  • Wie du erfolgreich mit deinem Chef über eine Gehaltserhöhung verhandelst

  • Wie du weniger Zeit mit E-Mails verbringst und dafür dein Business voranbringst

  • Die ultimative Checkliste für eine Blog-Challenge

  • Eine minimalistische Anleitung fürs Bloggen

  • 4 Tricks, um in Rekordzeit ein Online-Business aufzubauen

  • Wie du in 5 Minuten neue Themen für deine Website findest

  • 101 SEO-Tipps für ein besseres Google-Ranking

3) Inspirieren und Motivieren

  • Warum du nicht auf andere Blogger hören solltest

  • Nicht du bist das Problem, sondern dein Wordpress

  • 7 Dinge, die ich tue, wenn ich keine Ideen für Texte habe

  • E-Mail-Marketing langweilt dich? Hier sind 4 Alternativen

  • Wie du produktiv arbeitest und trotzdem glücklich bleibst

  • 12 inspirierende Zitat über die Selbständigkeit, mit denen du jede Woche starten solltest

  • Du bist überfordert? 3 Wege, um deine Rechnungsstellung zu vereinfachen

  • Trenne dich von schrecklichen Kunden ein für alle Mal

  • Wie du aus dem Hamsterrad entkommst

4) Angst und Fehler

  • Wie sicher ist deine Website vor einer Google-Penalty?

  • 8 Anzeichen, dass du den falschen Job machst

  • Achtung: Verwende diese 7 Ausdrücke nur im Notfall

  • Die schockierende Wahrheit über deutsche Influencer

  • 15 Lügen, die Modeblogger immer erzählen

  • 5 Dinge, die dir Steuerberater niemals verraten wird

  • Wie Online-Händler mit deinen Daten pfuschen: 3 Wege, mit denen du dich schützen kannst

Weiterführende Tipps:

Noch mehr Inspiration kannst du dir übrigens hier holen:

Und, rattert‘s jetzt gewaltig im Oberstübchen?

Wunderbar!

Dann habe ich meine Aufgabe ja erfüllt. 😎

Und du hast jetzt genug Input für klickstarke Überschriften.

Mach was d’raus!


tamara-niebler-seo-texterin-muenchen.jpg

Hey, ich bin Tamara von LÖWEN-Text

Meine offizielle Mission ist es, das WWW von miesen Bösewichtern wie sterbenslangweiligen Inhalten und greisligen Websites zu befreien.

Und natürlich Kaffee als bayerisches Nationalgetränk zu etablieren! 😉 Ganz nebenbei mache ich auch OnPage-SEO und schreibe SEO-Texte in redaktioneller Qualität!