Google-AdWords optimieren – Klickrate mit Google-Werbung steigern

Google AdWords Anzeigen zählen zu den effektivsten Werbemitteln im Online-Marketing.

Und das hat seinen berechtigten Grund: richtig aufgesetzt, können Online-Werbeanzeigen jede Menge Nutzer auf deine Webseite ziehen, targeted Traffic generieren und deine Konversionsrate steigern.

Klingt gut?

Ist es auch, wenn ausreichend Know-how dahinter steckt.

Denn für erfolgreiche AdWords-Anzeigen braucht es weit mehr als nur gut formulierte Werbetexte, die das richtige Keyword enthalten.

Mindestens genauso wichtig ist es, ansprechende Anzeigentexte zu verfassen, um die richtige Zielgruppe bei ihren Bedürfnissen abzuholen.

Die Vorteile von Google AdWords im Überblick

Ganz egal ob Großkonzern, Mittelständischer Betrieb oder Kleinunternehmen – überzeugendes Suchmaschinen-Marketing zu betreiben, bringt viele Vorzüge mit sich. Insbesondere ein Mix aus Suchmaschinen-Werbung & Content-Marketing erzielt gute Ergebnisse in Sachen Sichtbarkeit & Reichweitensteigerung.

  • Zielgruppenspezifische Kundenansprache: Du erreichst nicht nur die richtige Zielgruppe, sondern sprichst diese auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort an.

  • Lokal und global werben: Schalte deine Werbung ganz gezielt in bestimmten Regionen, Städten, Ländern oder einem festgelegten Zeitraum.

  • Flexible Anzeigen-Verwaltung: Google Werbungen kannst du ganz nach Belieben zu jeder Tages- und Nachtzeit verfassen, bearbeiten, optimieren, neukonzipieren oder anhalten.

  • Streuverluste reduzieren: Deine Anzeige erscheint dem User nur dann, wenn sich seine Suchbegriffe mit deinem ausgesuchten Keyword decken. Das Interesse des potentiellen Kunden ist dir also sicher.

  • Messbare Erfolge erzielen: Du kannst genau einsehen, wer deine Anzeige wahrnimmt und anklickt. Das ermöglicht dir schnelle Reaktionen und Umstellungen.

  • Transparente und flexible Werbekosten: Die Anzeige kostet dich erst etwas, wenn darauf geklickt wird. Zudem kannst du den Werbe-Etat immer wieder an deine Bedürfnisse anpassen, denn du allein legst fest, wie viel du für eine Klick auf deine Anzeige zahlen möchtest.

  • Anzeigen im „Responsive Webdesign“: Egal ob ein Benutzer deine Anzeige mit dem PC, Tablet oder Smartphone aufruft, dein Werbetext muss durch eine hochwertige und benutzerfreundliche Optik überzeugen.

  • Sitelink-Erweiterungen: Mit guten Verlinkungen leitest du deine Besucher direkt von der Anzeige auf deine Seite weiter.

Diese Liste macht deutlich:

Google AdWords Anzeigen zu schreiben ist nicht bloß eine nette Möglichkeit, um zusätzlich zu werben. Sie sind viel mehr ein unverzichtbares Must-haves, um sich im Internet erfolgreich zu behaupten und zu vermarkten.

AdWords Anzeigen optimieren – 3 Punkte für erfolgreiche Google-Werbung

Auch AdWords Anzeigen müssen suchmaschinenoptimiert sein!

Keine Frage, AdWords Anzeigentexte sind wichtig – sogar sehr wichtig! Sie sind schließlich der Knotenpunkt zwischen deiner Landing Page und deinem Keyword-Set.

Kurzum: Ohne gute Suchmaschinen-Werbung bleibt deine Seite in den unendlichen Weiten des World Wide Webs nahezu unsichtbar. Denn selbst wenn eine Webseite auf die letzten Plätze der organischen SERPs landet, ist sie mit Google AdWords auf der ersten Seite zu finden.

Die Konzeption von Anzeigentexten ist jedoch kein Kinderspiel, das Laien schnell und einfach erlernen könnten. Folgende Bestandteile einer Google Anzeige solltest du daher kennen:

  1. Headline (Haupt-Überschrift)

Für den Titel stehen dir gerade einmal 25 Zeichen zur Verfügung. Die Verlinkung macht sie zu einem Eyecatcher, dem der Kunde in der Regel sein Hauptaugenmerk widmet. Darum kommt es besonders hier auf pointierte und aussagekräftige Headlines mit den richtigen Keywords an.

  1. Anzeigen-URL

Die URL der Anzeige muss sich nicht unbedingt mit der Ziel-URL decken. Daher ist es möglich, den Link zu optimieren und entsprechend in den Anzeigentext einzufügen. Diese Methode ist vor allem sinnvoll, wenn die Zielseiten-URL zu lang oder kompliziert ist.

  1. Anzeigentext

Für den Anzeigentext hast du exakt 2 Zeilen mit je 35 Zeichen (inkl. Leerzeichen) Platz. Die beiden Zeilen kannst du mit einem beliebigen Text füllen. Zu bedenken ist jedoch: In Abhängigkeit davon, an welcher Stelle die Ad platziert ist, gestaltet sich der Zeilenumbruch unterschiedlich. Dein Text sollte das Angebot klar beschreiben, insofern dies nicht schon in der Headline realisiert wurde. Zudem sollte der Text mit einem Call-to-Action abschließen, der den Leser zum Klicken animiert.

 Anzeigentexte benötigen Qualitätscontent

Anzeigentexte benötigen Qualitätscontent

AdWords Anzeigen können Zeit und Geld sparen

Ausschlaggebend für die Effektivität einer AdWords Anzeige ist neben der Landingpage und der Gebotshöhe natürlich auch der Anzeigentext selbst.

Es entscheiden also insgesamt 95 Zeichen über Erfolg oder Misserfolg deines Google Werbe-Angebots. Demnach musst du aus dieser geringen Zeichenzahl das Beste herausholen.


Formulierung und Keyword-Wahl sollten wohl überlegt sein. Schließlich wertet die Suchmaschine den sogenannten Qualitätsfaktor eines Keywords je nach Klickanzahl höher oder schlechter. Aus diesem Grund sind niedrige Klickraten bei einer AdWords Anzeige in den meisten Fällen auf schlecht verfasste Anzeigentexte zurückzuführen.

Die Auswirkungen von misslungenen AdWords Anzeigen sind mehr als ärgerlich: ein geringer Qualitätsfaktor des eingesetzten Keywords und höhere Gebühren für Anzeigengebote. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Mit guten, professionell geschriebenen Anzeigentexten sparst du nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld!


about-tamara-niebler-seo-texterin-muenchen-min.jpg

About Tamara von Löwen-Text

Ich unterstütze Unternehmen & Agenturen als SEO-Texterin für OnPage-SEO dabei, bei der Google Suche besser zu ranken und Kunden zu begeistern. Brauchst du Hilfe für deine Website, deinen Blog oder eine effektive Content-Strategie? Ich helfe dir, deinen Internet-Auftritt seo-konform und leserfreundlich zu gestalten!